Raidguide: Der Smaragdgrüne Alptraum – Ursoc

Ursoc ist einer der wilden Götter und Patron der Furbolgs. Der uralte große Bär steht der druidischen Schule der Gestaltwandlung nahe und ist schon seit einer Ewigkeit ein Beschützer von Azeroth. Aber während Ursoc in seinem Schrein in den Grizzlyhügeln schlummerte, fiel die Welt um ihn herum der Verderbnis anheim und er erwachte erst, als der Alptraum auch von ihm Besitz ergriff und damit begann, schmerzvoll an seiner Seele zu reißen.

 

Taktik

Die Zentrale Mechanik des Kampfes ist Ursocs Fokussierter Blick/ Wuchtiger Ansturm/ Zerstampfen/ Unkontrollierter Aufprall Kombo.

Ursoc wird die Fokussierter Blick/ Wuchtiger Ansturm/ Zerstampfen/ Unkontrollierter Aufprall Kombo jedes mal wirken, wenn sein Energie-Balken voll ist, etwa alle 40 Sekunden. Da der Momentum Debuff allerdings 50 Sekunden andauert, können Spieler nicht zwei mal hintereinander Wuchtiger Ansturm abfangen.

  • Vor dem Kampf sollte euer Schlachtzug in zwei Gruppen eingeteilt werden (abgesehen von den Tanks)
  • Diese Gruppen werden abwechseln den Wuchtiger Ansturm abfangen:

    • Gruppe 1 fängt den ersten Ansturm ab
    • Gruppe 2 fängt den zweiten Ansturm ab
    • Gruppe 1 fängt den dritten Ansturm ab
    • Gruppe 2 fängt den vierten Ansturm ab
    • Wiederholen bis der Boss tot ist.
  • Der Boss sollte an einer Wand getankt werden. In der Mitte des Raumes sollte ein Punkt markiert werden, zu dem sich das Ziel von Fokussierter Blick bewegt.
  • Spieler der entsprechenden Abfanggruppe sollten sich nun zwischen Ursoc und sein Ziel stellen.
  • Spieler die nicht in der Abfanggruppe sind, sollten sich an Ursocs Seite in maximaler Nahkampfreichweite aufhalten.
  • Heiler sollten Spezialfähigkeiten rotieren, um die Gruppe nach jedem Unkontrollierter Aufprall wieder voll zu heilen.

Durch diese Taktik erleidet dasZiel von Fokussierter Blick möglichst wenig Schaden durch Zerstampfen, während der Schaden durch Unkontrollierter Aufprall so gering wie möglich gehalten wird und niemand aufgrund des Momentum Debuffs stirbt.

Unerträgliches Gebrüll

nach dem ersten Unkontrollierter Aufprall des Kampfes wird Ursoc beginnen Unerträgliches Gebrüll zu nutzen.

Der Schaden durch Unerträgliches Gebrüll kann vor allem für Tanks sehr gefährlich werden, da diese über den gesamten Kampf enormen Schaden nehmen werden. Um den Schaden also am Besten zu verteilen sollten sich alle Spieler die nicht gerade einen Wuchtiger Ansturm abfangen im Umkreis von 25 Metern um den Boss aufhalten.

Tank Debuffs

Während des Kampfes müssen Tanks auf zwei Debuffs achten

Nutzt eure aktive Mitigation und/oder defensive Spezialfähigkeiten wenn ihr die Debuffs erhaltet, insbesondere wenn ihr zeitgleich Schaden durch Unkontrollierter Aufprall oder Unerträgliches Gebrüll erleidet.

Blutraserei

Sobald Ursocs Trefferpunkte unter 30% fallen, verfällt er in eine Blutraserei. Diese erhöht seinen Schaden um 20% und lässt ihr 25% schneller angreifen.

Durch den enormen Schadensbonus den Ursoc durcch Blutraserei erhält, sollte die Phase so kurz wie möglich gehalten werden. Nutzt hier also Kampfrausch/ Heldentum/ Zeitkrümmung .

Zusammenfassung

 Heroischer Schwierigkeitsgrad

Im heroischen Schwierigkeitsgrad wird Ursoc nach jedem Unerträgliches Gebrüll ein Alptraumabbild an seiner aktuellen Position beschwören.

  • Das Alptraumabbild wird eine Miasma unter sich spawnen.
  • Miasma verursacht an allen Spielern Schaden, die sich in ihr aufhalten.
  • Der Raid sollte sich geschlossen von Ursoc entfernen, sobald dieser beginnt Unerträgliches Gebrüll zu wirken. So kann der Schaden durch Miasma minimiert werden.
  • Alptraumabbilder können nicht angegriffen oder getötet werden und sind nur kurz sichtbar, nachdem Unerträgliches Gebrüll. gewirkt wurde. Die Voidzone durch Miasma bleibt allerdings für den Rest des Kampfes bestehen.

Jedes Alptraumabbild wird Kakofonischer Alptraum wirken, wenn Ursoc Unerträgliches Gebrüll einsetzt.

  • Kakofonischer Alptraum verursacht hohen Schaden an allen Zielen im Umkreis von 20 Metern.
  • Jeder getroffene Spieler wird ausserdem für 3 Sekunden mit einem Furchteffekt belegt.
Spieler sollten niemals von Kakofonischer Alptraumgetroffen werden, wenn sie rechtzeitig aus Miasma laufen.

Bedingt durch die Alptraumabbilder und Miasma ändert sich die Strategie im Vergleich zum normalen Schwierigkeitsgrad etwas.

  • Ursoc wird zu Beginn weiterhin am Rand des Raumes getankt, mit dem Ziel von Fokussierter Blick in der Mitte.
  • Nach jedem Unerträgliches Gebrüll muss der Boss nun aber etwas am Rand entlang gezogen werden.
  • Positioniert den Boss so nah wie möglich am Miasma, achtet jedoch darauf, dass sich niemand innerhalb der Voizone aufhält.
  • Ziele von Fokussierter Blick sollten weiterhin in die Mitte laufen und die Abfanggruppe muss sich weiterhin hinter dem Boss sammeln.
  • Die Abfänger müssen jedoch darauf achten, nicht in das Miasma gestoßen zu werden.

Der Kampf wird also ein Rennen gegen den durch Echo der Zwietracht zusätzlich erhöhten Schaden von Unerträgliches Gebrüll und das Miasma, das langsam den Raum füllt. Versucht also den Boss so nah am vorigen Miasma zu tanken wie möglich – so spart ihr nicht nur Raum, eure DDs müssen sich weniger bewegen und können mehr Schaden verursachen.

Mythischer Schwierigkeitsgrad

Im mythischen Modus erhöht Überwältigen den durch Fleisch zerreißen erlittenen Schaden um 250% pro Stapel, ein Fehler der Tanks beim spotten führt also sicher zum Tod.

Zusätzlich wird jedes mal, wenn Ursoc seine Unerträgliches Gebrüll Kombo wirkt, eines seiner Abbilder lebendig. Diese verursachen lediglich Nahkampfschaden am Tank, bis zum nächsten Unerträgliches Gebrüll. Dann wird die komplette Gruppe mit einem Furchteffekt belegt, was zu einem sicheren Wipe führt. Das Abbild muss also vor dem nächsten Wirken des Zaubers besiegt werden. Stellt also sicher, dass alle Schadensklassen sofort auf das Add schwenken und dieses töten.

Beute

Tags

You may also like...

0 thoughts on “Raidguide: Der Smaragdgrüne Alptraum – Ursoc”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.