Error #132 und hohe Latenz sorgt für Unmut

World of Warcraft: Legion hatte den mit Abstand besten Launch einer Erweiterung. Es gab praktisch nichts zu meckern. Die Server liefen stabil, es gab kaum/keine Ballungsräume – ein Traum nach dem Fiasko, das WoD war.

Einige Tage später sorgten aber einige Probleme für Unmut bei Spielern. Wer sich ins Spiel einloggen wollte, musste hoffen nicht auf den berüchtigten Fehler #132 zu treffen, der den Client direkt abstürzen lässt. Wer es dann endlich ins Spiel geschafft hat, musste mit zum Teil extremen Latenzschwankungen rechnen.

Die Entwickler hielten die Community regelmäßig via Twitter auf dem aktuellen Stand, sonderlich ermutigend waren diese Tweets aber nicht.

 

Heute Nacht gab es dann endlich Entwarnung: Die Probleme seien behoben, manche Server würden aber noch überarbeitet.

 

Bei den meisten Spielern läuft WoW mittlerweile auch wieder ganz normal, nur wenige klagen noch über erhöhte Latenz und Laggs (v.a. in Suramar). Was genau für die Probleme verantwortlich war/ist, wollte Blizzard uns nicht mitteilen.

 

Tags

You may also like...

0 thoughts on “Error #132 und hohe Latenz sorgt für Unmut”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.